Use the translation tool for other languages

German Arabic Bosnian Bulgarian Chinese (Traditional) Croatian Czech Danish Dutch English Estonian Finnish French Greek Italian Latvian Lithuanian Norwegian Polish Portuguese Russian Serbian Slovak Slovenian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

headpic about

Latest News

29.06.2017 MESZ
Die Deutschen Fregatten der 123. Klasse wurden veröffentlicht.
Zur Porduktseite

 

SimDocks-Partner-Webseiten / SimDocks partner websites

Bahrometrix Logo PNG

Seit ich in 2008 zum ersten Mal mit dem FSX geflogen bin, hatte ich den Wunsch solche Modelle und vor allem Szenerien, auch bauen zu können. So ganz habe ich dieses Ziel noch nicht erreicht aber ich bin ihm schon ein kleines Stück näher gerückt.

Angefangen hat es mit den ersten Repaints für Flugzeuge. Dann kam die Erstellung eigener Flugpläne, wie für die "ORBX World Challenge 2014" und dann stieß ich auf Henrik Nielsens "Gloabl AI-Ship Traffic".

Als Kind der Küste begeisterte mich das natürlich vollkommen. Endlich wurden die sonst so leeren Meere im Flusi belebt. Da ich kein Dickblech-Pilot sondern eher der Buschflieger-Typ bin, konnte ich mit den kleinen Maschinen recht gut neben den Schiffen her fliegen und sie mir in aller Ruhe ansehen.

Das war der Funke, der mich zum "brennen" brachte. Das wollte ich auf jeden Fall auch können. Somit fing ich dann wieder mit Repaints an, diesmal aber für Schiffe und nicht für Flugzeuge. Etwas später fand ich dann heraus wie man eigene Routen für die Schiffe bauen konnte. Henriks Schiffe waren - und sind, ganz große Klasse aber sie fahren nicht bis in die Häfen hinein, sondern drehen meist schon in der Flussmündung oder vor der Hafeneinfahrt um.

Das muss auch anders gehen dachte ich mir und begann Schiffsrouten zu bauen, die bis in den Hamburger Hafen (und andere Häfen) hineinführen und die Schiffe dort anlegen lassen. Nun hatte ich auch endlich richtigen Schiffsverkehr auf der Elbe und im Hamburger Hafen. Es folgten dann Routen für Bremen, Bremerhaven, Wilhelmshaven, Kiel etc.

Dann hatte ich mir vorgenommen alle Häfen rund um die Ostsee mit Verkehr auszustatten und fing auch voller Eifer an. Aber kurz darauf tat sich dann schon ein Problem auf. Die typischen Schiffe die auf der Ostsee fahren, wie z. B. die Fähren der TT-Line "Nils Holgerson" und "Peter Pan" gab es in Henriks Schiffskatalog nicht. Auf nicht authentische Schiffe, die zwar "umgemalt" aber nicht vom richtigen Typ waren, wollte ich jedoch nicht zurückgreifen.

Also fing ich an mich in die 3D-Gestaltung einzuarbeiten und meine ersten eigenen Schiffe zu bauen, die Ihr auf dieser Seite herunterladen könnt. Bisher sind es zwar erst wenige eigene Schiffsmodelle die ich gebaut habe, aber es werden mit der Zeit sicher noch einige hinzukommen.

Es gibt aber noch etwas was mich empfindlich stört!
Wenn ich mir die Hafenbereiche im FSX/P3D als auch in so manchem Addon ansehe, kommen mir meistens die sprichwörtlichen Tränen.

Gerade die Häfen haben doch soviel Flair, dass man sie nicht derart vernachlässigen darf - auch wenn es sich um Flugsimulatoren handelt. Daher fange ich nun langsam an, mich auch mit dem Szenerie-Design zu beschäftigen.

Damit kommen wir nun auch zum Namen dieser Webseite!
Hier soll die maritime Seite der Flugsimulatoren im Vordergrund stehen, was ich auch durch den Namen der Seite und der Domain widerspiegeln möchte.

SimDocks = Sim für Simulator und Docks (aus dem Englischen entliehen) für Hafen.

Übrigens:
Sollte es Designer geben, denen die Simulator-Küsten ebenfalls am Herzen liegen, so sind sie hier sehr willkommen, denn ein Team schafft man mehr als ein "Einzelkämpfer" Wink Hierfür gibt es einen eigenen Bereich im SimDocks-Forum in dem man sich gegenseitig austauschen kann.

Manfred Siedler (Fischkopp)

 

 

     

 

 

 

Zum Seitenanfang